TopMenü

Medizin-Start-ups glänzen mit innovativen Ideen und neuen Produkten Phase 1 des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2016 abgeschlossen – Gleich 12 Teams sind die TOP 9!

Essen. Im bundeweiten Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft 2016 sind die besten Gründer der Phase I ermittelt. Weil auf Platz 9 vier Teams gleiche Punktzahlen erreichten, ergibt sich das Kuriosum, dass 12 Teams die Top 9 bilden und nicht wie üblich eine Liste der besten 10 erstellt werden konnte. Die Dichte der erreichten hohen Punktzahlen ist aber auch ein Fingerzeig für die hohe Qualität der Teilnehmer. Sie alle haben gute Chancen am Ende des Wettbewerbs bei der abschließenden Prämierung der vollständigen Businesspläne durch die Jury auf dem Treppchen zu stehen.

Bewertet wurden die Pläne in der Phase 1 des Wettbewerbs durch jeweils drei, speziell für den Wettbewerb akkreditierte Gutachter. Sie haben die Basis-Businesspläne der Teilnehmer des vom Verein pro Ruhrgebiet und der Startbahn Ruhr GmbH ausgerichteten Wettbewerbs genau geprüft, ihre Punkte vergeben und Kurzgutachten mit wichtigen Ratschlägen für den finalen Businessplan erteilt. Die Bandbreite der neuen Medizinideen, die sie zu Tage förderten, ist groß: sie reicht z.B. von der ersten automatisierbaren Blutdruckmessung am Auge zur Bestimmung des arteriellen Blutdrucks für den Hirndruck über den „Superman-Röntgenblick“ – eine Kombination von Ultraschall und Augmented Reality (AR) Brille bis hin zur Entwicklung innovativer onkolytischer Viren für Krebsmedikamente.

 Die komplette Pressemitteilung mit den Teams finden Sie in der beigefügten Pressemeldung.

PM_Das sind die 12 besten Gründer der TOP 9 des BPWM_Phase 1