Start-up aus Karlsruhe auf dem ersten Platz! Sensationeller Sieger des renommierten Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2019

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Presse


Karlsruhe, Essen: Bei dem bundesweiten einzigen auf medizinwirtschaftliche Gründer spezialisierten Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft konnte jetzt das Start-up Kamedi den 1. Platz erringen. Das Team um Stefan Holtz, Lukas Liedtke, Armin Meyer und Christof Reuter sagen Insektenstichen den Kampf an. Mit heat_it wurde eine handliche mobile Vorrichtung entwickelt, die sich an jedes Smartphone anschließen lässt und einen Insektenstich in Sekunden heilt. Der heat_it gibt konzentrierte Wärme ab, welche die Toxine der Mücke abbaut und dadurch Schwellung und Juckreiz verhindert. Der Wettbewerb wird einmal jährlich von pro Ruhrgebiet e.V. und der Startbahn Ruhr GmbH ausgeschrieben.
Der heat_it nutzt das wissenschaftlich nachgewiesene Wirkprinzip der Hyperthermie. Dabei werden rein durch die lokale Erwärmung der Haut, das heißt ohne Chemie, Insektenstiche behandelt. Die nötige Anwendungsdauer und Behandlungstemperatur wird abhängig vom Insekt, der persönlichen Empfindlichkeit und der Empfindlichkeit der Körperstelle beim heat_it perfekt angepasst. Das Verfahren ist auch für Kinder geeignet. Für die Eingabe nutzt man einfach eine intuitive App, die durch die Behandlung führen wird. https://heatit.de/
Das Preisgeld für den 1. Platz von 5.000 Euro wurde von der NRW.BANK gestiftet.

Neben Kamedi hatten zehn innovative Gründungsteams der Medizinwirtschaft die Endrunde des sechsmonatigen Wettbewerbs erreicht. Jeweils vier Gutachter haben die Detail-Businesspläne der Teilnehmer des einzigen bundesweiten, auf die Medizinbranche spezialisierten Businessplan Wettbewerbs geprüft, ihre Punkte vergeben und gute Ratschläge für die weitere Arbeit am Businessplan erteilt. Das letzte Wort hatte eine siebenköpfige Jury aus Fachleuten und Investoren. Besonders die Vielfalt und die durchweg hohe Qualität der Geschäftsmodelle sowie der entrepreneurielle Spirit der Gründer beeindruckten die Jury. Am Ende konnte Kamedi mit besten Bewertungen punkten und platzierte sich auf den 1. Platz.
Eine branchenspezifische Fokussierung bei Businessplan Wettbewerben steht bei Gründern hoch im Kurs. Nach wie vor ist der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft bundesweit
der einzige speziell für diese Zukunftsbranche. Ziel des Businessplan Wettbewerbs
Medizinwirtschaft ist es, zukunftsweisende innovative medizinwirtschaftliche Ideen mit
Marktpotential in eine aussichtsreiche Startposition zu bringen. In sechs Monaten (2 Phasen,
jeweils 3 Monate) begleitet der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft,
Gründungsinteressierte aus ganz Deutschland von der Idee bis zum fundierten Businessplan.
Der Wettbewerb arbeitet Hand in Hand mit Netzwerken der Medizinwirtschaft und
zahlreichen Partnern, um wachstumsstarke Unternehmensgründungen in dieser Branche zu
initiieren und zukunftsträchtige Arbeitsplätze zu schaffen.
Der Wettbewerb bietet intensives Coaching durch speziell akkreditierte Experten, ein
umfangreiches Qualifizierungsprogramm, einen kontinuierlichen Erfahrungsaustausch sowie
wertvolle Kontakte zu branchenspezifischen Netzwerken und Kapitalgebern.
Die Teilnahme am Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist kostenfrei und steht
bundesweit, allen offen, die eine innovative medizinwirtschaftliche Produkt- oder
Dienstleistungsidee zu einem soliden Businessplan entwickeln wollen, um sich damit
selbstständig zu machen. Auch Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, die sich noch im
ersten Jahr nach der Gründung befinden, können teilnehmen.