TopMenü

Das sind die Sieger 2019!

Fotonachweis pro Ruhrgebiet: Die Sieger des Wettbewerbs 2019.

PRESSEINFORMATION                                                                   

 10 innovative Startups überzeugten beim Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft 2019

 Essen, Mülheim: Die Gewinner und die TOP10 des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2019 stehen fest und wurden bei ZENIT GmbH ausgezeichnet: Die 10 spannenden Teams beschäftigen sich vor allem mit Innovationen aus den Bereichen Medizintechnik und Digital Health. Dieser bundesweite Wettbewerb ist der einzige, der auf medizinwirtschaftliche Gründer spezialisiert ist. Er wird gemeinsam von pro Ruhrgebiet e.V. und der Startbahn Ruhr GmbH, beide mit Sitz in Essen, ausgerichtet.

 Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft hilft den Gründern, einen fachlich hochqualifizierten Businessplan zu schreiben. Dieser ist die Grundlage für den Aufbau des Unternehmens und erfolgreiche Finanzierungen. Bei dem Wettbewerb 2019, der sechs Monate dauerte, konnten insgesamt 40 Teams ihren Businessplan erarbeiten, der intensiv von Mentoren und Spezialisten mit Rat und Hilfe erhielten.lfe unterstützt wurde. Die fertigen Pläne wurden von jeweils vier Gutachtern bewertet. Das letzte Wort hatte eine siebenköpfige Jury aus Fachleuten und Investoren. Besonders die Vielfalt und die durchweg hohe Qualität der Geschäftsmodelle sowie der entrepreneurielle Spirit der Gründer beeindruckten die Jury.

 Der 1. Preis ist mit 5.000 Euro Preisgeld ausgestattet, gestiftet von der NRW.BANK. Für Platz zwei der Deutschen Apotheker und Ärztebank gab es 2.000 Euro. Der High Tech Gründerfonds war mit dem 3. Platz mit 1.000 Euro Preisgeld vertreten. Der Sonderpreis von MedEcon Ruhr e.V. hat einen Gesamtwert von 2.000 Euro.

 DIE SIEGER:

Kamedi GmbH, Karlsruhe mit dem Projekt heat_it auf Platz 1: Mückenplage in Deutschland? Die Rettung naht mit dem heat_it. Als Erweiterung für das Smartphone können damit Insektenstiche mittels Wärme behandelt werden. Dank der geringen Größe hat man ihn immer zur Hand. Für die Behandlung steckt man den heat_it in den Ladeanschluss des Smartphones, per App lässt sich die Behandlung individuell anpassen. Eine Handyladung reicht dabei für über 500 Anwendungen. Ohne Chemie, ohne Batterien, kein wiederkehrender Verpackungsmüll und perfekt für Kinder geeignet. https://heatit.de/

Platz 2: Vitokrates GmbH, München mit Vitomy: Vitomy ist eine therapiebegleitende Coaching App für Patienten mit Verdauungs- & Stoffwechselstörungen – welche über ein Drittel der Bevölkerung in allen Industrienationen betreffen. Zu 80% sind diese Störungen lt. WHO lebensstilbedingt. Über ein medizinisch sinnvolles sowie zum individuellen Alltag passendes Verhaltens-Programm wird der Patient dabei unterstützt, seinen Lebensstil gesünder zu gestalten (Ernährungs-, Bewegungsverhalten, Stressmanagement, Umgang mit Genuss-/Suchtmitteln). Um dauerhafte Verhaltensänderungen zu erzielen, werden Grundbedürfnisse für Motivation über Gamification-Elemente angesprochen. Der Arzt behält dabei über ein Behandler-Cockpit den Überblick und kann so effektiver und effizienter therapieren. https://vitomy.de/

 Den Platz 3 konnte sich IT-Labs aus Nürnberg sichern: Das Unternehmen bietet eine ganzheitliche digitale Plattform, um eine perfekte Patientenversorgung für chronisch Kranke zu ermöglichen. Diese Software unterstützt besonders die Menschen, die täglich bei jedem Wetter auf Deutschlands Straßen unterwegs sind, die Homecare-Unternehmen, um Ihre Patienten bestmöglich mit Produkten zu versorgen. Die intuitive Bedienung der Software erleichtert die Datenerfassung und der Patient erhält dank dem intelligenten System nur passende Produktvorschläge. Die digitalen Daten sind für alle Beteiligten der Versorgung zugänglich und die zeitraubende Nacherfassung von Papier-Dokumenten und PDF-Dateien entfällt. https://www.it-labs.de/

 Der „Sonderpreis MedEcon Ruhr e.V.“ ging an FilChange aus Dortmund. FilChange ermöglicht mit der Entwicklung eines neuartigen 3D-Drucksystems eine unterbrechungsfreie und abfallfreie Verarbeitung von beliebig vielen unterschiedlichen Kunststoffmaterialien und Farben in einem einzigen, beliebig komplexen Bauteil. Damit bietet das Team dem Kunden individuelle Anpassungen im Hinblick auf lokale Bauteileigenschaften für die unterschiedlichsten Anwendungen, u.a. für komplexe Bauteile für den Orthopädie- und Sanitätsbereich. https://www.filchange.de/

Die Gesamtauflistung der TOP 10 finden Sie hier!

Anlage Pressemeldung TOP 10 Phase 2 2019 

 Die Teilnahme am Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist kostenfrei und steht bundesweit, allen offen, die eine innovative medizinwirtschaftliche Produkt- oder Dienstleistungsidee zu einem soliden Businessplan entwickeln wollen, um sich damit selbstständig zu machen. Auch Unternehmen der Gesundheitswirtschaft, die sich noch im ersten Jahr nach der Gründung befinden, können teilnehmen.

Fotonachweis pro Ruhrgebiet: Die Sieger des Wettbewerbs 2019.

Bewerbt Euch! Sonderpreise für die teilnehmenden Teams 2019 ausgeschrieben!

.

Sonderpreis MedEcon Ruhr, Netzwerk der Gesundheitwirtschaft an der Ruhr.

Alle Infos hier: MedEcon Ruhr Sonderpreis 2019

.

Wittener Gründerpreis Medizinwirtschaft 2019

Voraussetzung für die Teilnahme: Infoblatt_Wittener_Gruenderpreis_Medizinwirtschaft_2019

.

Das sind die TOP10 der Phase 1

Die Gutachter haben die besten 10 Teams ermittelt.

Schauen Sie hier: Pressemeldung_Die TOP 10 Businessplan Wettbewerb Medzinwirtschaft

.

Die Bewertung der Basisbusinesspläne Phase 1 läuft!

Teams sind gespannt auf die Auswertungen und Kommentare der Gutachter.

Hier finden Sie in Kürze die TOP10 nach Auswahl des Gutachtergremiums!

.

Noch bis zum 1. Juni 2019 anmelden!

Jetzt die Chance nutzen, direkt anmelden und in drei Monaten zum tragfähigen Geschäftskonzept unter

Anmeldung Businessplan Wettbewerb

Du hast eine medizinwirtschaftliche Produkt- oder Dienstleistungsidee und möchtest Dich mit einem qualifizierten Businessplan selbstständig machen? Oder Du bist ein junges Unternehmen der Gesundheitswirtschaft im ersten Jahr nach der Gründung und möchtest Dein Geschäftskonzept schriftlich fundieren? Dann ist der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft genau das Richtige! Gemeinsam bringen wir Deine Idee in eine aussichtsreiche Startposition.

Seit dem 1. März 2019 können Gründungsinteressierte aus ganz Deutschland in den Wettbewerb einsteigen. Die Teilnahme am Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist kostenlos und steht allen offen, ebenso ausländischen Teilnehmern, die einen Bezug zu Deutschland nachweisen können und eine innovative Idee aus der Gesundheits- und Medizinwirtschaft mit Marktpotential haben. Der Wettbewerb unterstützt Gründerinnen und Gründer mit Know-how, Kapital und Kontakten und hilft ihnen den Weg zum erfolgreichen Unternehmen zu ebnen. Der Wettbewerb wird rein privatwirtschaftlich finanziert.

Wir bieten eine passgenaue und kostenlose Beratung durch unser Expertennetzwerk, unterstützen und fördern Startup-Teams bei der Entwicklung ihrer Geschäftsidee. In kostenfreien Workshops zeigen die Coaches, worauf es dabei ankommt. Die Seminare geben eine solide Einführung in die Geschäftsplanung und sind eine ideale Vorbereitung für die Teilnahme am Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft.

Und?

Die drei besten Teams gewinnen Preisgelder und Sonderpreise sowie den gewinnbringenden Kontakt z.B. zur NRW.BANK, zur  Deutschen Apotheker- und Ärztebank, zum High-Tech Gründerfonds, zum starken Netzwerk der Medizinwirtschaft im Ruhrgebiet, MedEcon Ruhr und zum ZBZ Witten GmbH, dem Zahnmedizinisch-Biowissenschaftlichen Forschungs- und Entwicklungszentrum Witten.

Wie?

Du beschreibst die Eckpunkte Deines Vorhabens in einem Gründungskonzept. Unsere Mentorinnen und Mentoren sichten das Konzept und geben professionelle, individuelle Tipps. Experten aus der Wirtschaft unterstützen dich dabei, Dein Projekt zu optimieren und einen umfassenden, professionellen Businessplan auszuarbeiten, der Kapitalgeber überzeugt und Deine Marktchancen verbessert.

Alle einreichenden Teams – nicht nur die Sieger – erhalten umfangreiches schriftliches Feedback zu ihren Ideen und Businessplänen von unseren Experten. Die besten Start-ups werden nach sechs Monaten öffentlich prämiert und können Preisgelder gewinnen.

Hintergrund:

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist Deutschlands einziger Gründungs-Wettbewerb speziell für die Zukunftsbranche Medizin- und Gesundheitswirtschaft. Der Wettbewerb und das intensive Unterstützungsprogramm für Gründer und Start-ups gehen in die nächste Runde.  So kann jeder Teilnehmer auf das Fachwissen und die langjährigen Erfahrungen von speziell für den Wettbewerb akkreditierten Experten zurückgreifen. Der Wettbewerb arbeitet Hand in Hand mit Netzwerken der Medizinwirtschaft und vielen hochkarätigen Partnern.

Der Wettbewerb ist in zwei dreimonatigen Stufen aufgebaut und bietet so zweifach Chancen: Nach jeder Einreichung erhält jeder Teilnehmer umfangreiches Feedback. Idealerweise nutzen die Teilnehmer die Gutachter-Expertise um sich zu verbessern, aber auch ein Quereinstieg ist jederzeit möglich. Die erste Wettbewerbs-Stufe endet mit der Abgabe am 31. Mai 2019. Die letzte Einstiegsmöglichkeit ist der 1. Juni 2019.

Die Termine:

Teams können sich ab sofort für eine Teilnahme am Wettbewerb registrieren lassen.

Online Registrierung:  www.med-startbahn.de

1. März 2019 – Start des Wettbewerbs – Phase 1

31. Mai 2019  – Abgabe der Basisbusinessplän

1.  Juni 2019 – Start Phase 2 des Wettbewerbs – letzte  Einstiegsmöglichkeit

31. August 2019 – Abgabe der Detailbusinesspläne

Dass es sich lohnt, mitzumachen, zeigen zum Beispiel die brandaktuellen Erfolgsgeschichten von UroQuant, denovoMATRIX und mediaire. Zwei der Unternehmen sind Sieger und eins ist TOP10 des Wettbewerbs 2018; drei von vielen ehemaligen Absolventen des Wettbewerbs, die beweisen, dass die erfolgreichen Teilnehmer des Wettbewerbs auch im späteren Wirtschaftsleben Anerkennung finden und überzeugt haben: Die drei Start-ups haben sich direkt auf Platz 15, 16 und 35  der erfolgreichsten Gründer in 2018 in Deutschland platziert. ( Quelle: Für Gründer, https://www.fuer-gruender.de/)

UroQuant entwickelt einen vollkommen neuartigen Ansatz, der in der urologischen Onkologie z.B. zur Blasenkrebsdiagnostik zum Einsatz kommen wird. Dadurch werden Patienten wesentlich verlässlicher und schneller diagnostiziert sowie anschließend adäquater therapiert.

denovoMATRIX entwickelt und produziert biomimetische Beschichtungen für die Kultivierung menschlicher Zellen. Ihr Fokus liegt auf der Bereitstellung von chemisch definierten und biologisch relevanten Kulturbedingungen für Primär- und Stammzellen.

mediaire ist angetreten, die Befundungsqualität innerhalb der Radiologie durch den Einsatz Künstlicher Intelligenz (KI) und eine lokale, datenschutzkonforme Softwarelösung nachhaltig zu verbessern und dem Radiologen so eine höhere Effizienz zu ermöglichen.

Das sind die Sieger des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2018

Die Sieger des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2018

TOP 10 Phase 2 2018

Impressionen der Preisverleihung am 19. Oktober 2018

Pro Ruhrgebiet und Startbahn Ruhr präsentieren den Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft am 5. Oktober  in den Westfalenhallen Dortmund

Auf der Messe können sich Gründungsinteressierte direkt vor Ort beraten lassen, Fragen stellen oder Termine mit potentiellen Mentoren vereinbaren. Auf der Initiale nutzen pro Ruhrgebiet und Startbahn Ruhr die Chance, auf den Wettbewerb aufmerksam zu machen und die Bekanntheit des Wettbewerbs in der Gründerszene weiter auszubauen.

1.200 Besucherinnen und Besucher trafen sich im vergangenen Jahr auf der Gründermesse „Die INITIALE“ in den Dortmunder Westfalenhallen. 63 Aussteller und ein reichhaltiges Forenprogramm machten die Messe zu einer der wichtigsten Plattformen der Gründerszene in NRW.

Die Initiale

Phase 2: Wer kann sich unter die TOP10 für 2018 qualifizieren?

Die Gutachter arbeiten an der Bewertung der Businesspläne der Phase 2 und ermitteln die TOP10-Teams, die am 19. Oktober vor der Jury präsentieren dürfen. Preisverleihung am 19. Oktober um 14.00 Uhr bei Zenit GmbH in Mülheim R. Interessiert, dabei zu sein? Dann bitte kurze Mail an schwab@proruhrgebiet.de

Die TOP10 der Phase 1 für 2018 sind ermittelt. Wer dabei ist, lesen Sie hier:  PM_Die TOP10 des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft der Phase 1-

 10 Gründe, wieso ein Businessplan unerlässlich ist (Quelle: Für Gründer)

Seit vermehrt über die Modelle Canvas und Pitch Deck diskutiert wird, kommt immer wieder die Frage auf: Braucht es den guten alten Businessplan überhaupt noch? Fakt ist, ohne den Businessplan gibt es für Gründer kein Geld von der Bank. Dies mag viele Gründer in ihrer Meinung bestätigen, dass man den Businessplan nur für die Bank schreiben muss.

Doch in erster Linie ist der Businessplan ein Dokument für den Gründer selbst. Wir haben zehn weitere Gründe für den Businessplan zusammengetragen – sowie Tools erstellt, die Ihnen beim Businessplan helfen.

  1. Weniger Risiko: mit Businessplan scheitert man seltener
  2. Der Businessplan gibt Orientierung und Struktur
  3. Die Idee ist nur der Anfang – dann kommt der Businessplan
  4. Konkurrenten und Wettbewerber analysieren“ –
  5. Der Kapitalbedarf wird im Businessplan festgehalten
  6. Businessplan: Dokument für verschiedene Anlaufstellen
  7. Der Businessplan verschwindet nicht in der Schublade
  8. Erfolgsanalyse und Controlling durch den Businessplan
  9. Der Businessplan ist die Basis für Ihren Erfolg

Sprechen Sie uns an, denn wir sind für Sie da!

Die Gewinner und die TOP TEN des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2017

Essen. Einem Blick in die Medizinwelt von morgen glich die Präsentation von 10 Medizin Start-ups in Mülheim/Ruhr, die sich für die letzte Runde des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft qualifiziert hatten. Dieser bundesweite Wettbewerb ist der einzige, der auf medizinwirtschaftliche Gründer spezialisiert ist. Er wird gemeinsam von pro Ruhrgebiet e.V. und der Startbahn Ruhr GmbH, beide mit Sitz in Essen, ausgerichtet.

Beim Defilee der 10 Besten waren z.B. dabei ein neues Hygieneprodukt, das den Kampf gegen Krankenhauskeime und Infektionen aufnimmt, ein voll automatisiertes Laborsystem, das Verwechslungen und Irrtümer ausschließt, eine magnetfeldtaugliche Infusionspumpe, die lebenserhaltende Infusion währen eines MRT ermöglicht oder eine Füllstandsmelder-App, die rechtzeitig warnt, wenn der Stomabeutel Gefahr läuft, wegen Überfüllung abzuplatzen.

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft hilft den Gründern, einen fachlich hochqualifizierten Businessplan zu schreiben. Dieser ist die Grundalge für den Aufbau des Unternehmens und erfolgreiche Finanzierungen. Bei dem Wettbewerb 2017, der sechs Monate dauerte, konnten insgesamt 40 Teilnehmer ihren Businessplan erarbeiten, die von 36 Mentoren und Spezialisten Rat und Hilfe erhielten. Die fertigen Pläne wurden von jeweils vier Gutachtern bewertet. Das letzte Wort hatte eine siebenköpfige Jury aus Fachleuten und Investoren. Besonders die Vielfalt und die durchweg hohe Qualität der Geschäftsmodelle sowie der entrepreneurielle Spirit der Gründer beeindruckten die Jury.

Weitere Infos finden Sie unter AKTUELLES

1. Juni  2017:  Letzte Einstiegsmöglichkeit beim Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft und Start der Phase 2Jetzt zum Wettbewerb 2015 anmelden!

Der bundesweit erste und einzige Businessplan Wettbewerb speziell für die Zukunftsbranche Medizinwirtschaft läuft. Für viele Gründungsinteressierte und junge Unternehmer in der Gesundheitswirtschaft ist er Wegbegleiter von der Idee zum erfolgreichen Geschäftskonzept.

Bereits 27 Einzelgründer und Gründerteams haben sich entschlossen, die Chance zu nutzen, ihre innovative Geschäftsidee in sechs Monaten zu einem fundierten Businessplan zu entwickeln

Bis zum 1. Juni 2017 können Gründungsinteressierte noch in den laufenden Wettbewerb einsteigen. Die Teilnahme am Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft ist kostenlos und steht bundesweit allen offen, ebenso ausländischen Teilnehmern, die einen Bezug zu Deutschland nachweisen können.

1. März 2017 –  START  der neuen Staffel Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft

Innovative Geschäftsideen gesucht – Jetzt schnell anmelden und in sechs Monaten zum tragfähigen Geschäftskonzept

Der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft wird seit 2014 durch die Startbahn Ruhr GmbH in Kooperation mit dem Verein pro Ruhrgebiet durchgeführt. Er lädt Ideenträger aus ganz Deutschland ein, innovative Geschäftsideen aus der Medizin- und Gesundheitbranche in Unternehmenserfolge umzusetzen und ist der einzige bundeweite Businessplan Wettbewerb speziell für die Zukunftsbranche der Medizinwirtschaft.

Sie haben eine medizinwirtschaftliche Produkt- oder Dienstleistungsidee und möchten sich mit einem qualifizierten Businessplan selbstständig machen? Oder Sie sind ein junges Unternehmen der Gesundheitswirtschaft im ersten Jahr nach der Gründung und möchten Ihr Geschäftskonzept schriftlich fundieren? Dann ist der Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft genau das Richtige für Sie! Gemeinsam bringen wir Ihre Idee in eine aussichtsreiche Startposition. „Nutzen Sie die Chance, die Ihnen der Wettbewerb bietet, um ihre Vision Wirklichkeit wer­den zu lassen!“
Jetzt informieren und anmelden!

Startbahn Ruhr und pro Ruhrgebiet zeichnen die Gewinner des Businessplan Wettbewerbs Medizinwirtschaft 2016 aus

med-gewinner-2016

Beim bundesweiten Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft wurden jetzt im Dortmunder Airport zehn innovative Gründungsteams der Medizinwirtschaft als die besten des diesjährigen Wettbewerbs geehrt.

Weiterlesen

Förderer & Partner

 
 

 
 

Aktuelle Informationen

Partnerschaft zwischen Durian und pro Ruhrgebiet / Startbahn Ruhr

Durian steht für gesundheitsspezifische Themen und betreibt das Gesundheitsportal ww.gomed.nrw: Weiter organisiert Durian die Duisburger Gesundheitsmesse http://www.gesundheitsmesse.nrw/ Ob persönliche Infogespräche, Expertenvorträge, Check-Ups oder Produktvorstellungen – die Gesundheits.Messen.NRW bieten Ihnen Medizin und Gesundheit zum Anfassen und Erleben. Es lohnt sich, dabei zu sein!

weiterlesen...

pro Ruhrgebiet und Startbahn Ruhr sind Partner beim Cross4Health Hackathon, 7. bis 9. Dezember 2018 in Bochum

Cross4Health  ist ein mit 5 Millionen Euro unter Horizon 2020 gefördertes Projekt mit 2,5- jähriger Laufzeit. Ziel von Cross4Health ist die Förderung der Zusammenarbeit und des Wissenstransfers  zwischen europäischen kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aus der Luft- und Raumfahrt, der Energie, der IKT, der Kreativen Industrien, Biotechnologie in Richtung neuer Medizintechnikprodukte. Zur Vorbereitung der zweiten […]

weiterlesen...

Pressemitteilung_Gleich zwei Teams teilen sich den 2. Platz beim Businessplan Wettbewerb Medizinwirtschaft: GenuSport und mediaire

PRESSEINFORMATION Neben den beiden Teams hatten acht innovative Gründungsteams der Medizinwirtschaft die Endrunde des sechsmonatigen Wettbewerbs erreicht. Jeweils vier Gutachter haben die Detail-Businesspläne der Teilnehmer des einzigen bundesweiten, auf die Medizinbranche spezialisierten Businessplan Wettbewerbs geprüft, ihre Punkte vergeben und gute Ratschläge für die weitere Arbeit am Businessplan erteilt. Das letzte Wort hatte das Gutachtergremium. Besonders […]

weiterlesen...